10. Stuttgarter Versicherungstag – Was bringt die IDD?

Veranstaltungsdetails

Am 23. Februar 2018 tritt die IDD in Kraft. IDD ist die Abkürzung für Insurance Distribution Directive, zu Deutsch: Versicherungsvertriebsrichtlinie. Ob Makler, Vertreter oder Versicherer – künftig sollen gleiche Regeln für alle gelten, die Versicherungen vertreiben. Für Verbraucher soll diese Neuregelung mehr Transparenz bringen.


Die geplanten Änderungen verschiedener Gesetze und Verordnungen bedeuten für den Versicherungsbetrieb neue Herausforderungen. Im Rahmen des 10. Stuttgarter Versicherungstages werden die wesentlichen Inhalte vorgestellt und mögliche Konsequenzen für Vermittler, Verbände und Versicherer erläutert.

Dazu gehören Vergütungsfragen, Fragen zum zukünftigen Berufsbild des Versicherungsberaters sowie zur praktischen Umsetzung der vorgesehenen Weiterbildungsverpflichtung. Diskutiert wird auch die Entstehung einer solchen Regelung und welche Einflussmöglichkeiten die Vertreter der Wirtschaft auf das Gesetzgebungsverfahren haben. Unsere Experten geben Anworten darauf, was sich im täglichen Geschäft des Vermittlers und des Beraters ändert und wie sich zukünftig deren Beziehung zu den Versicherungsunternehmen und den Kunden ändert.


Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch.