Verkehr

Neubau B10 Ortsumfahrung Enzweihingen

Bereits seit den 1970er Jahren wird an einer Entlastung für Enzweihingen geplant. Eine früher favorisierte aufwändige Tunnelvariante war bereits im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2003 geführt. Als das Regierungspräsidium Stuttgart im Jahr 2007 eine Anhörung  zur Untersuchung weiterer Umgehungsvarianten durchführte, war es Konsens, dass eine kostengünstigere und schneller zu realisierende Alternative zur Tunnelvariante möglich sei. Dabei wurde eine Trasse gefunden. Das Planfeststellungsverfahren sollte im Sommer 2011 eingeleitet werden. Danach kam es zu einer rund fünfjährigen Verzögerung aufgrund der zusätzlichen Prüfung der Kurztunnelvariante einer Bürgerinitiative. Nach aufwändigster Prüfung aller Argumente und Varianten sowie einem klaren Enzweihinger Bürgervotum vom 22. September 2013 pro Nordumfahrung wird jetzt das Planfeststellungsverfahren durchgeführt.
Die digitalen Planunterlagen finden hier.