Attraktiv mit Familienfreundlichkeit

Wie kleine und mittlere Betriebe damit besonders punkten

Veranstaltungsdetails

Mehr als 700 Unternehmen aus der Region Stuttgart haben sich in einer aktuellen IHK-Umfrage zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben geäußert. An der repräsentativen Befragung haben Unternehmen aller Größen aus Industrie, Dienstleistung und Handel teilgenommen. So ist ein detailliertes Bild entstanden, das den Status Quo des Themas Familienfreundlichkeit in der Wirtschaft der Region zeichnet.

Einig waren sich die befragten Unternehmen in einem Punkt: Sie unterstützen ihre Beschäftigten dabei, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Ziel ist die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren langjähriger Verbleib im Unternehmen sowie die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber.

Fakt ist: Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) spüren die Folgen des Fachkräftemangels in der Region Stuttgart bereits deutlich. Eine wirkungsvolle Antwort auf diese Situation besteht darin, sich als familienfreundlicher Arbeitgeber zu positionieren. Eine entsprechende Unternehmenskultur, flexible Arbeitszeiten, Unterstützung bei der Kinderbetreuung und andere Services tragen erheblich dazu bei, für die bestehenden Beschäftigten ebenso wie für neue Fachkräfte attraktiv zu sein. Gerade KMU können hier besonders punkten.

Auf Basis der Umfrageerkenntnisse und der begleitend geführten Gespräche mit Experten aus Unternehmen sind praktische Handlungsempfehlungen entstanden. Welche Maßnahmen und Strategien für kleine und mittlere Unternehmen besonders geeignet sind, erfahren Sie bei dieser IHK-Veranstaltung am 18. Juni. Darüber hinaus stehen Ihnen Experten aus Unternehmen, die bereits Erfahrung auf dem Feld der Familienfreundlichkeit gesammelt haben, zum Austausch zur Verfügung.

Die Einladung mit dem dazugehörigen Programm finden Sie auf der rechten Seite unter "Downloads".

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine